Springe zum Inhalt

Chronik

Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

2014 - Beginn

  • Drei Frauen haben die Idee des Gemeinschaftlichen Wohnens und finden weitere Interessierte
  • Besuch einer Infoveranstaltung vom "Wohnhof Lahntal" in Goßfelden
  • Vorstellungen werden konkreter, Mieterwohnprojekt - im Stadtbereich - Überlegung, das Projekt generationsübergreifend zu gestalten
  • Infogespräche mit Personen aus bestehenden Wohnprojekten, aus Parteilen sowie mit Vertretern der Stadt

2015 - Konkretisierung und Öffentlichkeitsarbeit

  • am Ufercafé gemeinsames Brainstorming, die Initiative bekommt einen Namen:
    "
    SwinG" - Selbstbestimmt wohnen in Gemeinschaft"
  • Formulierung eines Konzeptes durch den Kontakt einer Teilnehmerin  zur Wohnprojektgruppe ILEX aus Hanau
  • Kontaktaufnahme zu verschiedenen Bauträgern der sozialen Wohnungswirtschaft
  • Erstellung eines Flyers zur öffentlichen Darstellung
  • Weitere Teilnehmer kommen dazu
  • Erste Gespräche mit der städtischen GeWoBau Marburg und Fokussieren auf einen Standort
  • Mitarbeit im Arbeitskreis "Gemeinschaftliches Wohnen" Marburg im Bip
  • die Stadt Marburg verabschiedet im Wohnraumversorgungskonzept
    unter Punkt 4.4. u.a. die Förderung gemeinschaftichen Wohnens
  • Erstmaliger Besuch der Wohnprojektbörse in Frankfurt

2016 - Gruppenbildung und Finden eines Bauträgers

  • Besuch verschiedener Wohnprojekte in Marburg und Frankfurt, den "Preungesheimer Ameisen"
  • Teilnahme an einem Seminar "der Wir-Prozess"  im Wohnprojekt Schloss Tempelhof in Kreßberg
  • Gemeinsamer SwinG-Workshop mit Helene Rettenbach
    Verbindlichkeit - Arbeitsfelder - Klärung:
    Wer sind wir? Was wollen wir?
  • Einige Teilnehmer verlassen die Gruppe - Neuausrichtung
  • Konkrete Gespräche mit der GeWoBau
  • Bewerbung bei der Stadt Marburg für eine Pauschale für ehrenamtliche Initiativen und Vorstellung von "SwinG"
  • Infostand beim "Marktplatz" der Marburger
    Nachbarschafts- und Beteiligungsprojekte

 

 

2017 - Vereinsgründung und Kommunikation

  • durch aktive Öffentlichkeitsarbeit kommen Singles, Paare und Familien mit Kindern dazu
  • es wird zum generationsübergreifenden Wohnprojekt
  • Überarbeitung des Konzeptes
  • Zusage der GeWoBau, mit SwinG zusammen Gemeinschaftliches Wohnen zu verwirklichen auf Grundlage des von uns erarbeiteten "Letter of Intent" (Absichtserklärung)

  • Gründung des Vereins "SwinG e.V.", (Satzung) und Sommer-Grillfest
  • Workshop mit Frau Hoemberg (Coaching) zum Thema
    Standortbestimmung - Kommunikation - Wohnungswünsche
  • Mitarbeit im Arbeitskreis "Gemeinschaftliches Wohnen Stadt/Land", um diese Wohnform zu präsentieren
  • Vorstellung von SwinG in der Presse
  • Präsentation von "SwinG e.V." beim Projekttag "Gemeinschaftliches Wohnen" der Stadt Marburg und des Landkreises
  •  "SwinG e.V." wird eine Gemeinnützigkeit anerkannt

2018 - Vereinsarbeit - Gemeinschaft - konkrete Planungen

  • Mit dem Know-how eines Mitglieds wird eine Webseite eingerichtet und "swing-marburg.de" geht online 
  • Die neu eingerichtete "Koordinationsstelle für Gemeinschaftliches Wohnen" in Marburg gewährt SwinG eine finanzielle Unterstützung für Beratung
  • Dr. Renate Buchenauer vom Planungsbüro Buchenauer berät bei den Gesprächen mit der GeWoBau und begleitet den Gruppenprozess bei der Wohnungsverteilung
  • SwinG richtet einen 4wöchentlichen Stammtisch ein - für interessierte Wohnprojektler - für SwinG und darüber hinaus 
  • Besuch des Wohnprojektes "Gemeinschaftlich Wohnen eG" in Wiesbaden 
    und als Mietwohnprojekt "Unter einem Dach" 
    in Dreieich

 

  • Konkrete Planungen mit der GeWoBau Marburg -  in mehreren Treffenwerden die Pläne mit den SwinG Mitgliedern abgestimmt
  • ein Kooperationsvertrag wird vorbereitet
  • der Bauantrag wird gestellt 

 

  • Stadtspaziergang mit dem Oberbürgermeister zum Thema "Gemeinschaftliches Wohnen in Marburg" im Rahmen der Aktion "3000 Schritte mt dem OB" als Kopplung von mehr Bewegung und mehr Kontakt

 

  • Einige Teilnehmer verlassen das Projekt
  • Teilnahme von SwinG e.V. am Wettbewerb für den Hessischen Preis 2018 für Innovation und Gemeinsinn im Wohnungsbau
  • Workshop zur Gemeinschaftsbildung und -klärung mit Claudia Liebst, GFK Trainerin, Marburg
  • es werden AGs gebildet, die anstehende Themen erarbeiten, bei denen sich auch neue Mitglieder einbringen können
  • Kontaktaufnahme zu interessierten Familien
  • Kontakt zum zukünftigen Wohnumfeld in Weidenhausen mit einen kleinen Infostand am Höfefest
  • Mitarbeit im Netzwerk Marburg Gemeinschaftlich Wohnen 
    VHS Veranstaltung "Wohnprojekt zur Miete   -   starten und leben"
  • Vorstellung des AK "Gemeinschaftliches Wohnen" am "Tag der Offenen Tür" im Pflegezentrum (BiP)   
  • Besuch des (Miet-)Wohnprojekts "Die Herbstzeitlosen" in Bad Orb und genossenschaftliches Wohnen mit der Wohngeno in Friedberg/Frankfurt
  • und "Wohnen mit Kindern

 

 

  • Besuch der Wohnpjektbörsein Frankfurt
  • In einer Mitgliederversammlung werden neue Mitglieder aufgenommen
  • Das Ergebnis der AG "Voraussetzungen für eine Vereinsmitgliedschaft bei SwinG e.V." wird vorgestellt und beschlossen und dem Konzept hinzugefügt
  • Gemeinsamer Workshop, moderiert von Frau Buchenauer

2019 - Gesellige Gruppentreffen - Geduld mit dem Baubeginn

  • Ein Treffen mit der GeWoBau Marburg zeigt Grenzen der Umsetzung auf durch Grundstücksbeschaffenheit und gesetzliche Vorgaben, es sind 2 Gebäude geplant
  • Baubeginn verschoben auf Frühjahr 2020
  • GeWoBau Fahrt nach Frankfurt zur Ausstellung 100 Jahre Bauhaus und Besuch der Ernst-May-Siedlung mit Besichtigung der Römerstadt
  • Gemeinsames Frühstücken und Grillen
  • SwinG Info- und Flohmarktstand auf dem Höfefest in Weidenhausen
  • Die OP veröffentlicht einen Artikel zum Stand des Projekts in der Poitiersstraße

 

  •     

 

 

 

  • Jahreshauptversammlung SwinG e.V. und gemeinsames Frühstücken
  • Besuch im genossenschaftlichen Wohnprojekt "Gemeinsam ins Alter" in Kassel und "LebensAlter e.V." in 65462 Ginsheim-Gustavsburg 
          
  • Marktplatz der Nachbarschafts-  und Beteiligungsprojekte der Stadt Marburg im Softwarcenter TTZ  "Tauschen und Teilen" - SwinG - Infostand 

 

 

  • Adventliches Frühstücken bei Edlunds und Weihnachtswichteln im Schamdam in Weidenhausen 
  • Die GeWoBau Marburg informiert in einem Treffen zum Stand der Baugenehmigung und Erfüllung der Auflagen, Baubeginn ist jetzt im Sommer 2020 geplant
  • ...und als "Weihnachtsgeschenk" eine finanzielle Unterstützung der Stadt Marburg für ehrenamtliches Engagement, worüber wir uns sehr freuen - marburgmachtmit.de

2020 - Planung - Gemeinschaftsfördernde Gestaltung - Gemeinschaftsraum/-flächen - Baubeginn?

  • Erstellung eines Mobilitätskonzeptes: PKW/Car-Sharing und Fahrräder/E-Bikes
  • Erarbeitung der Gestaltung von Gemeinschaftsflächen für Begegnungen und Kontaktmöglichkeiten:
    Gemeinschaftsraum - Aufteilung
    Treppen- und Freisitzgestaltung
    Parkplatznutzung
  • Vorstellung der Ergebnisse bei der GeWoBau

 

 

 

Regelmäßig:
Stammtisch am jedem 2. Montag im Monat
Arbeitstreffen/Mitgliederversammlung, bei anstehendn Themen
gemeinsames Frühstück, 3. Samstag im Monat
AK "Gemeinschaftlich Wohnen" jeden 1. Donnerstag im Monat
Satzung   Konzept